• The Chair – For All Interior Situations.

    Das sind wohl die beliebtesten Stühle überhaupt. Ich hatte schon sehr lange überlegt, diese tollen Stühle für unsere Wohnung zu kaufen. Denn das besondere an diesen ist, dass sie einen Raum sofort aufwerten und somit auch einem Raum Charakter verleiht. Nun bin ich endlich stolze Besitzerin und freue mich die in meiner Wohnung zu integrieren. Im heutigen Post will ich euch zeigen, wie ihr solche Stühle in eurer Wohnung einsetzten könnt. Denn neuerdings können Stühle auch einfach nur Accessoires sein.

    Mitten im Raum

    DSC_7665

     

    Ikea Mirror – Homebasar Print* – Purevelvet Chair* (similar here) – Ikea Pillow (similar here)

    Ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auch Ankleidezimmer – dieser Stuhl lässt sich einfach in jeden Raum integrieren. Und das nicht immer wie gewohnt am Esstisch, wie in den anderen Beispielen. Wer kennt das nicht, wenn man sich Nachts auszieht, hat man nicht immer die Lust die Klamotten schön, sauber und ordentlich wieder in den Schrank zu legen. Manchmal ist man sogar so faul, dass man die Klamotten einfach auf dem Boden lässt. Vor allem der Partner ist ein Kandidat für solche Momente… Stühle können da echt Hilfreich sein. Sie sehen nicht nur stylisch aus, sondern können im Schlafzimmer super als „Klamottenablage“ eignen. Ihr könnt aber auch ausgefallene Stühle oder Sessel einfach als Deko nehmen, wie ich es in diesem Fall gemacht habe. Ich habe viele leere Stellen in meiner Wohnung. Ich wusste am Anfang nicht wie ich sie füllen sollte. Mit großen Bildern und meinen neuen Stühlen lassen sich solche Ecken schnell füllen.

    Am Esstisch – YOU DONT SAY STORM !

    DSC_7679

     

    Ikea Table – Stilherz Tray* – Stilherz Candleholder* – Purevelvet Chairs* 

    Jaaaa.. natürlich auch am Esstisch wo auch sonst, Storm? Ich hatte aber ehrlich gesagt lange diese Standard Ikea Stühle und fand es einfach total langweilig. Daher mein Tip an euch: Überlegt euch beim Kauf eurer Möbel alles genau. Ist es Zeitlos? In welche Farbrichtung soll alles gehen? Ist es WERTIG? – Wir haben leider den Fehler gemacht und haben zu schnell gehandelt. Wir haben nichts wirklich gut durchdacht. Und nach nur 3 Jahren gefallen mir gar keine Möbel mehr in unserer Wohnung. Wir haben fast alles verkauft und einige Sachen müssen wir noch reinstellen. Jeden falls kann man seinen Esstisch mit außergewöhnlichen Stühlen nochmal aufwerten und den Essbereich zu einem echten Hingucker zu machen.

    Oh und alls ich die Bilder gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich die Tapete im Hintergrund überhaupt nicht mag. Die ist jetzt auch weg :O! (das kommt davon, wenn der Freund 3 Wochen weg ist und Frau allein zu Hause ist! Muss er jetzt durch).

    Am Schreibtisch

     DSC_7694

    Ikea Desk – Purevelvet Chair*

    Auch die Schreibtischecke darf auf keinen Fall vernachlässigt werden, da sie bei uns im Wohnzimmer ist. Unser Schreibtisch muss zwar immer Tip Top aufgeräumt sein, aber das nehmen wir in Kauf. Denn mein Freund und ich sind immer gerne in einem Raum zusammen und ich könnte nicht in einem anderen Zimmer arbeiten, wenn er nicht mit mir im selben Raum ist.. (bisschen freakig ich weiß). Jeden falls hatten wir lange Zeit einen unserer Esszimmerstühle an unserem Schreibtisch stehen. Es wurde endlich mal Zeit für ein Update!

    Wir freuen uns sehr eine Kooperation mit Purevelvet zu haben. Ein wirklich toller Interior Shop, wo ich mich wirklich tot shoppen könnte. Sie haben eine große Auswahl und super tolle Möbel und Produkte. Falls ihr einen kleinen Vorgeschmack haben wollt, dann folgt Purevelvet auf Instagram unter @purevelveinterior.

    (*in liebevoller Zusammenarbeit mit Purevelvet)
  • It’s A Slow Process But Quitting Won’t Speed It Up.

    Mit diesem Zitat möchte ich heute diesen Post einleiten. Denn heute dreht sich alles um Motivation! Es ist mir selbst schon aufgefallen wie leicht man manchmal schon  aufgeben könnte. Deshalb hier ein paar Tips um am Ball zu bleiben.

     

    Bildschirmfoto-2015-04-13-um-23.04.33

    1. Tu es für dich – du bist unzufrieden? Dann tu etwas dagegen. Es muss auch nicht gleich heißen dass man an seinem Gewicht was ändern will. Selbst wenn du gesünder sein möchtest und fitter, dann fang doch an?
    „If your looking for that one person to change your life, take a look in the mirror!“

    2. Setze dir Ziele – damit kannst du dich darauf hinarbeiten. Das kann zum Beispiel eine Jeans sein die du wieder tragen möchtest oder vielleicht Muskeln die du aufbauen willst oder auch ein Bild von früher/deinem Vorbild etc.

    3. Mach dir einen Trainingsplan – somit hast du eine regelmäßige workout Routine und weißt direkt was heute anliegt. Vor allem wenn du zum Beispiel ins Fitness gehst; schreibe dir auf wie viel Gewicht du nimmst und steigere dich von Training zu Training.

    4. Kauf dir coole Sportklamotten – diesen Punkt finde ich sehr sehr wichtig! Ich habe selbst gemerkt wie Sportklamotten einen motivieren können. Am Anfang war mir garnicht bewusst wie wenig Sportkleidung ich hatte und wie „langweilig“ die waren. Sobald ich mir neue angeschafft habe, konnte ich kaum abwarten sie zum Training anzuziehen. Man soll sich darin ja auch wohl fühlen und vor allem sollen sie bequem sein.

    it-s-a-slow-process-but-quitting-won-t-speed-it-up_38353_31034

    Source: weheartit.com

    5. Musik – mach dir eine coole Playlist oder hör das was gerade am besten zu deinem workout passt. Das Beste ist zum Takt seine Übungen zu machen. Dadurch ist man auch abgelenkt und merkt auch nicht wie anstrengend die Übung gerade ist!

    6. Tu dich mit wem zusammen – Ob gute Freundin, Freund oder Kumpel, Mama oder sonst wen; Nichts macht mehr Spaß als mit wem zusammen zu trainieren. Man kann sich gegenseitig motivieren und gleichzeitig über Sachen quatschen, einen Kurs mitmachen oder sonstiges.  ABER wenn du mit deiner Freundin hingehst – nicht zu viel quatschen sondern auch aufs workout konzentrien haha.

    7. Fitness apps (optional) – manche finden diesen Punkt wichtig, manche arbeiten eher nicht so viel damit. Heutzutage gibt es so viele Fitness apps. Einerseits für Workouts oder um seinen Essensverlauf zu dokumentieren. Da muss einfach jeder für sich selbst schauen, ob es ihm gefällt!

    8. Hab Spaß, sei positiv – Letztendlich soll Sport nicht Mord sein, sondern Spaß machen und das ist eben das Wichtigste. Negative Gedanken muss man auch abschalten, denn kommen gerade dann, wenn man keine Geduld hat. (siehe Punkt 10.)

    9. Ändere deine Ernährung -Zu Fitness gehört auch Ernährung. Gesund essen, bedeutet nicht gleich auf leckere Sachen verzichten. Gesund essen kann auch so lecker sein, dazu gibt es auch tausende Rezepte und auch wenn du dich mal mit wem zusammen tust und ihr macht euch einen schönes Gericht – fühlt sich doch gleich besser an oder?

    10. Geduld! – Ok, das ist auch ein sehr wichtiger Punkt. Ich bin nämlich so ein Mensch: „Does 5 Sit ups, checks for Abs“! Ja ich weiß, so leicht geht es nun auch nicht. Schön wärs. Man kann nicht von heute auf morgen seinen Wunschkörper haben. Man muss leider davor hart arbeiten und eben nicht aufgeben! Es braucht Zeit.

    In dem Sinne, „The only workout you’ll regret, is the one you didn’t do“.

    EN: Some of my Motivation tips for you, since I noticed how fast you can feel like giving up. 1. Do it for yourself 2. Set your goals 3. Start a workout routine 4. Buy yourself nice sport clothes 5. Music 6. Get yourself a training buddy 7. Fitness apps 8. Have fun, stay positive 9. Change your nutrition 10. Patience!

    Xx Andrea

  • Thoughts And Goals.

    thoughts-and-goals_10457_35173

    Leggings (similar here & here) – Nike Thea White – Sport Tank (similar here & here) – Yoga Matte (similar here) – Trinkflasche (similar here) – Sports bra (similar here & here)

    Heute wollte ich mal ein ganz anderes Thema ansprechen, worüber wir auch noch nie einen Post hatten. Ich freue mich echt mal Gedanken die mich in letzter Zeit so beschäftigen mit euch zu teilen und bin auch gespannt wie es bei euch so ankommt. Jedes Jahr nimmt man sich Dinge vor, diese halten wir dann vielleicht ein zwei Monate ein und gibt es schnell auf, oder fängt gar nicht erst an. Ich finde das echt traurig, denn gerade wenn man sich etwas vornimmt, sollte man das auf jeden fall durchziehen, und seinen inneren Schweinehund bekämpfen. Klar, es ist einfacher gesagt als getan! Aber ich habe mir Ziele gesetzt, die ich endlich mal verwirklichen möchte.

    Einer meiner Jahresvorsätze war es nämlich mit Sport anzufangen. Bevor jetzt irgendwas kommt von wegen „ist ja jetzt eh im Trend“ – Falsch! Klar ist Sport jetzt echt gehyped und man sieht tausend Bilder von flachen Bäuchen bei Instagram oder weheartit. Doch ich habe mir das schon echt lange vorgenommen und habe auch so viel ausprobiert. Früher habe ich Ballett gemacht, Hip hop getanzt, dann mit schwimmen angefangen, dann Kampfsport, Basketball, Fußball und und und! Nichts habe ich wirklich lange durchgezogen und ich finde das echt so schade! Wenn Leute erzählen „ich turne schon seit ich 8 bin“ denke ich so: „wow.. wieso hab ich nicht einfach mal eine Sportart durchgezogen?“ Naja, wir leben aber nun mal im jetzt und an der Vergangenheit kann ich schlecht was ändern! Was aber jetzt passiert, das kann man ändern! „Push yourself because no one else is going to do it for you!“

    Ich habe letztes Jahr home workouts gemacht und bin öfter joggen gegangen, nur leider finde ich, dass gerade bei home workouts man viel zu schnell Ausreden findet nicht Sport zu machen, als wenn man zum Beispiel zum Training muss oder ins Fitnessstudio geht. Und nun ja, ich habe mich auch echt ungesund gefühlt. Ich habe schon gemerkt dass bei einem leichtem Sprint zur Bahn ich so schnell ins Schwitzen gekommen bin. Meine Ausdauer – Schrecklich! Rückenprobleme habe ich seit einer Weile auch noch, ich fühle mich echt wie eine alte Frau.

    Daher habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet, um endlich mal Sport zu machen. Ich will mich wieder gesund fühlen, fit werden und Muskeln aufbauen! Und nein – ich möchte NICHT abnehmen! Da Leute sport direkt mit abnehmen verbinden und ich dann Sprüche kriege wie „Hast du doch gar nicht nötig“ – wer hat denn gesagt dass ich abnehmen möchte? Eher zunehmen, danke! Neben Fitness mache ich auch den OCJ Trainingsplan und ich bin echt gespannt auf die Ergebnisse und was mein Körper so „kann“.

    Was aber auch neben dem Sport eine wichtige Rolle spielt – Ernährung. Ich möchte mich bewusster und gesünder ernähren. Sport bringt nun mal auch nichts, wenn man sich total ungesund ernährt. Man muss beides miteinander abstimmen und eine Balance finden. Es heißt jetzt auch nicht, dass ich mal auf einen Kinder Bueno  verzichte, denn ich liebe Schokolade viel zu sehr. Aber ich möchte einfach mal meine gewöhnliche Ernährung (die auch gar keine richtige Struktur hat) umstellen und zum Beispiel auch schauen ob ich den täglichen Ernährungsbedarf an Kohlenhydraten, Eiweiß etc. decke. „Es ist nie zu spät ein gesundes und bewussteres Leben zu starten!“

    Wie geht es euch Rund um’s Thema Sport und Ernährung? (Ich habe zu diesem Thema auch noch einige Posts in Planung) Gibt es Jahresvorsätze die ihr wirklich durchgezogen habt und immer noch regelmäßig macht?

    EN: Today I wanted to share my thoughts and current goals with you. You always say „new year, time to change“ – but do you? I’ve been really thinking about this for a long time and decided to set goals and accomplish them. That I think is one of the best feelings in the world. Since I tried nearly every sport when I was young and never stuck to one and noticed how „weak“ my body is. So I started with Fitness and I am doing the OCJ Workout plan with hope to see results! Also towards food I want to be more aware of what I eat and eat more healthy. Sport and clean eating is linked, so if you want to do i right, then you might as well do it!

    X Andrea

  • Stripe Overload.

    DSC_6755 DSC_6713 DSC_6729 DSC_6758 DSC_6778 DSC_6803

    COS Sweater (similar here & here) – Zara Shirt (similar here & here) – H&M Cardigan (similar here & here) – Zara Skirt (similar here & here) – COS Socks (similar here & here)  – Adidas Stan Smith Sneaker (similar here & here) – Daniel Wellington Watch* (similar here & here) – Zara Clutch (similar here & here)

    Pullis im Winter sind meist einfach nur langweilig. Aber das könnt ihr ganz schnell ändern – einfach ein längeres Oberteil drunter ziehen. So entsteht ganz einfach ein richtig cooler Look. So könnt ihr auch mit Mustern spielen. Anstatt die Streifen auf Streifen Kombination, könnt ihr beispielsweise Polka Dots nehmen.

    Ein Look den ihr tragen würdet?

    (*in liebevoller Zusammenarbeit)
  • Sweatpants Meets Chic.

    DSC_6630 DSC_6615 DSC_6610 DSC_6603 DSC_6519

    Romwe Coat* (similar here & here) – Mango Blouse (similar here & here) – H&M Sweatpants (similar here & here) – Marc Jacobs Glasses – Zara Heels (similar here & here)

    „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“ sagte einst Karl Lagerfeld. Aber ich sage, tja falsch gedacht! Denn Jogginghosen kann man auch super kombinieren. Ich habe in diesem Outfit die schickere Variante gewählt, welches im Kontrast zur Jogginghose steht. Ein echter Hingucker für einen lässigen aber schönen Abend mit Freunden.

    Was sagt ihr zur Jogginghose im Alltag?

    X Andrea

  • Leo With A Twist.

    DSC_6438 DSC_6453 DSC_6498 DSC_6459 DSC_6506

    Asos Sweater (similar here & here) – H&M Jeans (similar here & here) – Kurt Geiger via. TopShop Slip Ons*(similar here & here) – Edited Coat* (similar here & here)

    Ich finde es immer besonders schwer, Muster wie zum Beispiel Leo print zu kombinieren. Vor allem bin ich auch nicht so ein Fan davon wie Storm. Es kann einfach so schnell blöd aussehen, da es schon so ein Hingucker ist. Doch in dieser Kombination werde auch ich zum Leo Lover.

    EN: I always find it hard to combine patterns like Leo print, part of it because I’m not really a fan of it like my sister Storm. It can easily look odd. With this combination though, I might also become a leo lover.

    X Andrea

    (*in liebevoller Zusammenarbeit)
  • Lighthearted.

    DSC_6663 DSC_6667 DSC_6671 DSC_6690 DSC_6681 DSC_6683 DSC_6698

    Romwe Sweater* (similar here & here) – Romwe Skirt* (similar here & here) – H&M Boots (similar here & here) – IAM Hat (similar here & here) – Top Shop Backpack* (similar here & here)

    Pleated Skirts – lange Zeit kamen die nicht mehr für mich in Frage. Ich griff eher immer zu einer Hose, als zu einem Rock. Aber neuerdings greife ich auch mal des öfteren zu einem High Waist Rock. Bei den High Waist Röcken kann man den Bund auch wirklich super kaschieren. Mit langen Pullis oder auch mit langen T-Shirts lassen die sich super kombinieren.

    EN: Pleated Skirts – they were actually not really my thing for a long time. I would rather go for a Jeans than wear a skirt. But I must say, high waist Skirts are perfect. Especially in combination with long sweaters and T-Shirts. 

    X Andrea

    (*in liebevoller Zusammenarbeit)
  • Trendreport: The LOB.

    DSC_5958 DSC_5963 DSC_5970 Bildschirmfoto-2015-04-13-um-20.24.30

    Before & After

    Necklace (similar here & here)

    Eigentlich bin ich nur zum Friseur gegangen, um meinen Ansatz zu färben und meine Spitzen zu schneiden. Mein Friseur (den ich wirklich sehr empfehlen kann! Wenn ihr aus dem Raum Hannover und Braunschweig kommt findet ihr ihn hier) sagt mir aber jedes mal wie langweilig es doch sei nur Spitzen zu schneiden, er will doch auch mal ein Typveränderung. Vorletztes Jahr hatte ich mir aber geschworen mir nie wieder die Haare kurz zu schneiden. Aber wie das so ist, fand ich meine Haare einfach nur noch langweilig. Sie sahen auch nicht mehr gesund aus und haben einfach genervt. Und dann habe ich spontan entschieden, es soll der LOB werden. Und ich bin echt super zufrieden und sehr froh, dass ich diese Entscheidung getroffen habe. Was meint ihr?

    Der Longbob ist auch gerade total im Trend und steht einfach so vielen Frauen super gut. Besonders mag ich an dem LOB, wenn man ihn im Messy Look trägt (siehe Pinterest Bild 3). Ich denke einfach, dass viele nach einem langen Winter sich im Frühling generell immer für einen radikalen Schnitt entscheiden. Ich kann es auch nachvollziehen. Man will, wie der Frühling, etwas neues, diese neue Frische und irgendwie auch Leichtigkeit mit in die neue Saison bringen. So eine Veränderung kann auch ein push für unser Selbstbewusstsein sein. Ich würde jedem empfehlen mal über einen besonderen Schnitt nachzudenken, einen Schnitt wo man sich vorher nicht getraut hat. GO FOR IT! Und wenn es scheiße aussieht, es sind doch nur Haare, sie wachsen doch nach. Ihr könnt ja immer noch einen Zopf machen (falls es nicht extrem radikal geworden ist)  Seid ihr auch schnell gelangweilt von eurer Frisur und würdet ihr euch auch einen LOB schneiden?

    EN: Actually I only went to the Hairdresser, so he could cut my tips and dye my hair. But because my Hairdresser keeps on complaining how boring it is to always do the same procedure as always, I spontaneously decided to cut my hair into the LOB. And I am really so glad I did so, because I love the short hair. My hair Looks way more healthier and it feels so light. What do you think?

    The Longbob is a huge trend this spring, and I think it looks amazing on all women. I love the Messy Hair like in pic 3, it gives you more attitude. I think, that many women cut their hair around spring. Because they want something different, the want to feel fresh and free for spring. And if you are thinking of a certain haircut but never really had the guts to do so, than just GO FOR IT! Its just hair and hair grows so fast. You can make a pony tail if it went all wrong. So are you also tired of the same hairstyle and would you cut a LOB?

    X Storm

  • Fire A Gun.

        DSC_59121 DSC_5917 DSC_5953 DSC_5923 DSC_5934 DSC_5940

    Zara Leather Jacket (similar here & here)  – Zara Shirt (similar here & here) – Missguided Jeans* (similar here & here) – Zalando Bag (similar here & here) – Gina Tricot Scarf (similar here & here) – Adidas Superstars 2(similar here & here) – Tobi Sunnies* (similar here & here) – Daniel Wellington Watch* (similar here & here)

    Ein absolutes Must Have sind für mich im Moment: Streifen Shirts. Ich liebe sie einfach, weil sie schlicht und einfach sind, aber ein outfit sofort aufwerten. So kann man mit einem einfach Basic ein simples aber cooles Outfit schaffen. Außerdem lassen sich die Streifen super kombinieren und eignen sich auch super für Muster Mix. So kann man also Streifen auch mit Polka Dots mischen, um einen extravaganten Look zu schaffen. Jedenfalls werden diese Shirts mich erstmal durch den Frühling und Sommer begleiten.

    EN: There is one must have for me at the Moment: Striped Shirts. I just love them. They are actually not that spectacular and are very simple but can make an Outfit look so Stylish. The simple basic striped shirt is easy to combine. You can also combine it with are prints like polka dots, to get that more extravagant look. These shirts will accompany me through spring and summer. 

    X Storm

  • I Swear On My Chanel With Homebasar.

    DSC_5888 DSC_58981

    Homebasar Prints*

    Mein Freund und ich sind vor drei Jahren in unsere Wohnung gezogen und hatten uns so viele Inspirationen vorher angeguckt, wie unsere Wohnung aussehen sollte. Es sollte nicht langweilig werden und deswegen hatten wir alle Räume mit Farbe gestaltet. Doch nach drei Jahren haben wir uns an den Farben satt gesehen. Nach und nach renovieren wir alle Zimmer und werden sie schlicht weiß halten. Und ich empfehle euch, falls ihr in eine neue Wohnung zieht, dann arbeitet lieber mit Farbe, als mit Tapete. Denn wir hatten unser Schlafzimmer komplett mit einer farbigen Tapete tapeziert und jetzt müssen wir alles neu tapezieren. Was an sich ja nicht schlimm ist, dennoch finden wir keine Zeit dafür. (Auf Snapchat: snapstormchat könnt ihr meine kleine Baustelle verfolgen :O) Klar kann eine weiße Wand sehr steril und langweilig wirken. Aber dafür gibt es tolle Bilder und Bilderrahmen, die einen Raum sehr schnell Charakter verleihen können. Wir haben zum einen die Bilder (mein Freund ist Fotograf) von meinem Schatz in der Wohnung hängen. Aber ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit Homebasar, denn diese kann ich schön in unser Ankleidezimmer platzieren. Da mangelte es nämlich einfach an alles.

    Und wer unbedingt eins haben will, heute auf unserem Instagram Account @theadorabletwo wird es noch einen Gewinnspiel geben, wo ihr den „Chanel 31 Rue Cambon Paris“ in der Größe gewinnen könnt! Viel Glück :)!

    Und natürlich einen wunderschönen Sonntag – genießt die Sonne!!

    X Storm

    (*in liebevoller Zusammenarbeit)
  • Privacy Preference Center

    Necessary

    Advertising

    Analytics

    Other