• Believe in more. A contribute to Nike Women.

    *Anzeige

    storm wears nike metcon 3 training shoes with nike zonal tights for nike women believe in more Campaign

    Nike Training-Tights* Nike Training-Shoes*

    Believe in morE.

    Anfang des Jahres habe ich mir als Ziel gesetzt mehr an mich zu glauben und somit das für mich scheinbar Unmögliche möglich zu machen. Aber auch die richtige Balance zwischen Arbeit und Zeit für mich zu schaffen, was im letzten Jahr einfach viel zu kurz gekommen ist. Dies hatte eher negative Auswirkung zur folge, sodass ich ständig unmotiviert war und schnell aufgegeben habe. Doch nun habe ich das Richtige gefunden, was mich in eine komplett neue Bahn wirft und mich sagen lässt: „Believe in more“.

    EN: At the beginning of this year I had set one goal for myself and to make the for me impossible possible. But also to find the right balance between work and time for myself, which I never took time for last year. This rather had a negative impact, which led me to be unmotivated and a quitter.
    But now I am on the right track, which is somewhat overwhelming and makes me say: „Believe in more“.

    Read More

  • Wieso eine Bloggerfreundschaft wichtig ist

    IMG_7003

    picture with the beautiful Magdalena 

    Mir ist eines bewusst geworden in meiner so kurzen Zeit in Berlin. Was mir schon immer gefehlt hat und wonach ich mich solange gesehnt habe, waren Bloggerfreundinnen. Blogger, die das gleiche machen wie ich, die auch alle meine „Probleme“ verstehen und gleichzeitig auch die gleichen Interessen haben. Ich möchte in diesem Post erklären, warum es wichtig ist eine Bloggerfreundschaft aufzubauen.

    EN: I have noticed something really Important in this short time living in Berlin. What I have been wanting for a really long time, where Bloggerfriends.
    Bloggers that I have the same „Problems“, that have the same interests and do the same as I do. I would like to explain in this post why its important to have Bloggerfriends.

    Read More

  • It’s A Slow Process But Quitting Won’t Speed It Up.

    Mit diesem Zitat möchte ich heute diesen Post einleiten. Denn heute dreht sich alles um Motivation! Es ist mir selbst schon aufgefallen wie leicht man manchmal schon  aufgeben könnte. Deshalb hier ein paar Tips um am Ball zu bleiben.

     

    Bildschirmfoto-2015-04-13-um-23.04.33

    1. Tu es für dich – du bist unzufrieden? Dann tu etwas dagegen. Es muss auch nicht gleich heißen dass man an seinem Gewicht was ändern will. Selbst wenn du gesünder sein möchtest und fitter, dann fang doch an?
    „If your looking for that one person to change your life, take a look in the mirror!“

    2. Setze dir Ziele – damit kannst du dich darauf hinarbeiten. Das kann zum Beispiel eine Jeans sein die du wieder tragen möchtest oder vielleicht Muskeln die du aufbauen willst oder auch ein Bild von früher/deinem Vorbild etc.

    3. Mach dir einen Trainingsplan – somit hast du eine regelmäßige workout Routine und weißt direkt was heute anliegt. Vor allem wenn du zum Beispiel ins Fitness gehst; schreibe dir auf wie viel Gewicht du nimmst und steigere dich von Training zu Training.

    4. Kauf dir coole Sportklamotten – diesen Punkt finde ich sehr sehr wichtig! Ich habe selbst gemerkt wie Sportklamotten einen motivieren können. Am Anfang war mir garnicht bewusst wie wenig Sportkleidung ich hatte und wie „langweilig“ die waren. Sobald ich mir neue angeschafft habe, konnte ich kaum abwarten sie zum Training anzuziehen. Man soll sich darin ja auch wohl fühlen und vor allem sollen sie bequem sein.

    it-s-a-slow-process-but-quitting-won-t-speed-it-up_38353_31034

    Source: weheartit.com

    5. Musik – mach dir eine coole Playlist oder hör das was gerade am besten zu deinem workout passt. Das Beste ist zum Takt seine Übungen zu machen. Dadurch ist man auch abgelenkt und merkt auch nicht wie anstrengend die Übung gerade ist!

    6. Tu dich mit wem zusammen – Ob gute Freundin, Freund oder Kumpel, Mama oder sonst wen; Nichts macht mehr Spaß als mit wem zusammen zu trainieren. Man kann sich gegenseitig motivieren und gleichzeitig über Sachen quatschen, einen Kurs mitmachen oder sonstiges.  ABER wenn du mit deiner Freundin hingehst – nicht zu viel quatschen sondern auch aufs workout konzentrien haha.

    7. Fitness apps (optional) – manche finden diesen Punkt wichtig, manche arbeiten eher nicht so viel damit. Heutzutage gibt es so viele Fitness apps. Einerseits für Workouts oder um seinen Essensverlauf zu dokumentieren. Da muss einfach jeder für sich selbst schauen, ob es ihm gefällt!

    8. Hab Spaß, sei positiv – Letztendlich soll Sport nicht Mord sein, sondern Spaß machen und das ist eben das Wichtigste. Negative Gedanken muss man auch abschalten, denn kommen gerade dann, wenn man keine Geduld hat. (siehe Punkt 10.)

    9. Ändere deine Ernährung -Zu Fitness gehört auch Ernährung. Gesund essen, bedeutet nicht gleich auf leckere Sachen verzichten. Gesund essen kann auch so lecker sein, dazu gibt es auch tausende Rezepte und auch wenn du dich mal mit wem zusammen tust und ihr macht euch einen schönes Gericht – fühlt sich doch gleich besser an oder?

    10. Geduld! – Ok, das ist auch ein sehr wichtiger Punkt. Ich bin nämlich so ein Mensch: „Does 5 Sit ups, checks for Abs“! Ja ich weiß, so leicht geht es nun auch nicht. Schön wärs. Man kann nicht von heute auf morgen seinen Wunschkörper haben. Man muss leider davor hart arbeiten und eben nicht aufgeben! Es braucht Zeit.

    In dem Sinne, „The only workout you’ll regret, is the one you didn’t do“.

    EN: Some of my Motivation tips for you, since I noticed how fast you can feel like giving up. 1. Do it for yourself 2. Set your goals 3. Start a workout routine 4. Buy yourself nice sport clothes 5. Music 6. Get yourself a training buddy 7. Fitness apps 8. Have fun, stay positive 9. Change your nutrition 10. Patience!

    Xx Andrea